Man nennt es wohl Einstand nach Maß

Aufgrund des Ausfalls und Verzichtes von Marc- Alexander ging spontan Neuzugang Christof über Halbmarathon ins Rennen. Brechend voll war die Starterliste beim Martinslauf vom SFD D'dorf. Allein 1250 Teilnehmer machten sich auf den Weg um den Unterbacher See.
Von Anfang an war Christof unter den Top Ten und gab die Platzierung nicht ab, sodass er mit 1:24:44 den 9. Gesamtplatz und den Sieg in der M40 holte.
Aufgrund einer längeren Erkältung stellte sich Ute in den Dienst der Mannschaft und kümmerte sich um Nadine und Ingo, die momentan aus beruflichen Gründen kaum zum Training kommen.
Umso schwerer war es zum Schluss noch etwas herauszuholen, der Kopf wollte, doch der Körper und das Akku war leer, sodass Ingo heilfroh war, so durchgekommen zu sein.

Der 5 und 10 km Lauf ist ausgebucht

 

Innerhalb von 2 Wochen war das Kontingent für den 5 und 10 km ausgebucht.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz, ganz herzlich bei den Teilnehmern für die Meldungen über 5 und 10 km. Es ist und bleibt eine Herausforderung, Eure Treue und Euer Vertrauen entsprechend zurück zu geben. Innerhalb von 2 Wochen war das Kontingent für den Silvesterlauf ausgebucht. Es sind also keinen Meldungen mehr über die 5 und 10 km möglich, lediglich noch in den Jugend beziehungsweise Schüler, -und Bambiniläufen.
Vorab, ein Leckerbissen folgt noch nach der Veranstaltung für die Teilnehmer im Neuen Jahr- da dürft Ihr Euch jetzt schon freuen.
Wir verraten nicht viel, nur es gibt Nervenkitzel, Erstaunen und Bewunderung!

Eilmeldung !!!!!!

 

Betrifft: Essener Silvesterlauf 2015 auf Zeche Zollverein.
Für den 10 km Lauf sind nur noch 10 Startplätze und für den 5 km Lauf lediglich noch 20 Startnummer zu vergeben!! Dann ist Schicht!!
Wer sich noch melden möchte bitte jetzt unter: raceresult Essener Silvesterlauf 2015

Glück Auf

Super Trail-Wochenende

 

Super Trail-Wochenende im Schwarzwald mit 95 km und ca. 4000 hm.

Nachdem die Veranstaltung im Jahr 2014 ausgefallen war, gab es in 2015 wieder eine Neuauflage der Black Forest Trail Run Masters in Simonswald. Wegen der erst spät erfolgten Steckengenehmigung und der verkürzten Zeit der Anmeldungsmöglichkeit war das Starterfeld sehr überschaubar. Die Ansprüche des Zweitageslaufes hatten es auch in sich: Am Samstag waren fast 60 Kilometer mit 2 200 Höhenmeter zu meistern, am Sonntag waren noch 35 Kilometer mit 1 950  Höhenmeter zu absolvieren. Wir hatten totales Glück mit den Witterungsbedingungen: Der Sonntag war spätsommerlich warm und trocken. Abends hatte es dann geregnet, aber am Sonntag kam kein Niederschlag mehr. Der Himmel war bedeckt und wir hatten beste Lauftemperaturen. Die Strecke des zweiten Tages war meiner Meinung nach die Schönere, es gab deutlich mehr Trailanteile. Der erste Tag war sehr von der zurückzulegenden Distanz geprägt und ich bin diesen Abschnitt sehr verhalten angegangen. Spannend war für mich die Erfahrung nach den Strapazen des ersten Laufs an Folgetag wieder eine Langdistanzwegstrecke anzugehen. Ich brauchte aber nur 500 Meter und die Muskulatur und die Gelenke waren locker.

Abschließend bin ich auf dem 15. Platz gelandet, hatte eine tolle Wegstrecke und viele nette Leute aus dem Ultrabereich kennenlernen dürfen. Ich freue mich bereits auf die Neuauflage der Trail Run Masters in 2016.

Halbmarathon in Nettetal

Anstelle einer Trainingseinheit kam der Vorschlag, beim Nettetal Halbmarathon auf DLV vermessener Strecke zu starten. Auf dem Programm stand ein 4 Minuten Dauerlauf für Bastian, wo dieser Lauf eine super Plattform bot.
Stutzig machte das Startgeld von nur 5,-€ oder 1,- € für den 5 km Lauf, da sollte sich so mancher eine Scheibe von abschneiden, was zu diesem Preis auf die Beine gestellt und geboten wird, Hut ab! Und aller Ehren wert Bastian hielt sich absolut an die Marschtabelle und erreichte das Ziel nach 1:24:04, 4 Sekunden sind geschenkt, aber 6. Ges. und 4. MHK. ( von 170 Startern )

Seite 5 von 44